Lebendiges Dinkelsbühl

"Folge mir auf facebook"

Lebendiges Dinkelsbühl

 

Die ehemalige Reichstadt Dinkelsbühl kann sich glücklich schätzen, die wechselhafte deutsche Geschichte nahezu unbeschadet überstanden zu haben. Ein Grund, weshalb Millionen von Gästen aus aller Welt die Stadt an der Romantischen Straße besuchen und sich in Ihren Bann ziehen lassen. Historische Gebäude, stille Winkel und romantische Ecken, die immer wieder zum Fotografieren animieren, verzaubern die Gäste. Sie schätzen dabei aber auch das lebendige Dinkelsbühl!

 

Dinkelsbühl heute

 

In der Altstadt mit ihren bunten Patrizierhäusern herrscht fröhliches Treiben – auch in Zeiten wie diesen. Dinkelsbühl ist eine lebendige Stadt in der man lebt und erlebt!

Innerhalb der alten Befestigungsanlagen, aber auch außerhalb fühlen sich Einheimische wohl. Das positive Lebensgefühl überträgt sich auf die Gäste, die an den gewachsenen Strukturen partizipieren.

Vielleicht bei einem Spaziergang um die Stadtmauer, wo alles herrlich begrünt ist, einem Besuch im Wörnitz-Strandbad, das eines der letzten Flussbäder in Bayern ist. Oder bei einem Rundgang durch das Zeughaus der Kinderzeche, einem einzigartigen, begehbaren Magazin? Beim Bummeln durch die Gassen entdeckt man auch eine kleine Kaffeerösterei, die Interessierten gerne Einblicke gewährt. Seit Herbst 2008 erlebt man im Alten Rathaus die „Faszination Dinkelsbühl“ und kann auf Spurensuche nach der über 800-jährigen Geschichte der ehemaligen Reichsstadt gehen.

 

Münster St. Georg und Landestheater

 

Wie ein Wächter ragt das gotische Münster St. Georg über das wohlerhaltene, spätmittelalterliche Stadtensemble. Im beeindruckenden Hallenbau des stattlichen Münsters, das sich zu den schönsten in Süddeutschland zählen darf, finden immer wieder wechselnde Konzerte statt. Die Besteigung des Kirchenturmes ist derzeit leider aus Sicherheitsmaßnahmen nicht möglich.

Das Dinkelsbühler Landestheater Franken-Schwaben, das rund ums Jahr ambitioniertes Schauspiel bietet, ist ein weiterer Publikumsmagnet, besonders zu den Sommerfestspielen im Garten am Wehrgang. Auch das historische Stadtfest und die Fisch-Erntewoche locken in die Region.

 

Dinkelsbühl kulinarisch

Die Teichwirtschaft hat einst die idyllische Weiher- und Flusslandschaft der Umgebung geformt. Der „Dinkelsbühler Karpfen“ war bei den einfachen Leuten wie bei den wohlhabenden Patriziern ein beliebtes Gericht. Heute gedeihen neben Karpfen auch Zander und Waller, Hecht und Schleie in den Gewässern und kommen auf die Teller der gastronomischen Betriebe.

Auf den Magerwiesen und Wacholder- Heiden am Hesselberg weiden Schafe, die für ihr besonders zartes und schmackhaftes Lammfleisch bekannt sind. Fantasievolle Zubereitung, regional geprägt und modern interpretiert, verlocken zu kulinarischen Entdeckungen.

 

Das Lebensgefühl der Stadt, mit Ihrer Atmosphäre aus lebendiger Geschichte und spannender Gegenwart in Kombination aus der Mischung fränkisch-schwäbischer Bodenständigkeit und internationalem Flair, wird immer ein Grund sein, gerne nach Dinkelsbühl zurückzukommen!

 

 

Weitere Informationen unter:

www.dinkelsbuehl.de

 

Tipp:

Direkt vor den alten Mauern im ehemaligen Gelände der Landesgartenschau findet sich ein Kräutergärtlein und der Arche Noah Garten der Sinne. Hier kann man Natur in der Stadt sehen, hören, riechen und schmecken.

 

Unbedingt ansehen:

Museum der 3. Dimension

Hier erlebt man optische Täuschungen hautnah, aber auch den steten Versuch des Menschen, durch verschiedenste Techniken die Tiefe des Raumes darzustellen.

www.3D-Museum.de

 

Hervorragend wohnen und speisen:

 

Historisch inmitten der Altstadt:  in Meiser’s Hotel am Weinmarkt

Sehr freundliches Personal, gute, bodenständige Küche und stilvolle Zimmer!

www.meisers-cafe.de

 

Modern etwas außerhalb der Stadtmauern:  im Design Hotel Meiser’s

Ein brandneuer Bau mit vielen innovativen Ideen, unterschiedlichsten Zimmertypen und verschiedensten Restaurant-Bereichen für jeden Bedarf. Die große Terrasse am Naturteich lädt ein, den Aperitif draußen einzunehmen. Nach dem Dinner erwartet die Gäste eine umfangreiche, stylische Bar.

Durch große und kleine Tagungsräume ist das Hotel auch sehr gut für Seminare geeignet.

meiser-hotels.de

 

Zur Reihe der schönsten fränkischen Städte lesen Sie auch:

800 Jahre Stadt Ansbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dies könnte Sie auch interessieren

Alle Inhalte Unterliegen dem Copyright und spiegeln lediglich die Meinung der Autorin wieder. Adelheid Wanninger, 2018