Döllerers Weinfestival im Mandarin Oriental München

Jahrzehntelange Erfahrung und Know-How in Gastronomie und Weinhandel zeichnet die Familie Döllerer aus Golling aus. Das immense Wissen daraus, die Freude und die Begeisterung für das vielleicht spannendste Getränk der Welt, wird immer gerne mit Gästen, Kunden und all jenen, die Wein schätzen geteilt. Und natürlich gibt es immer gerne Empfehlungen und Tipps für geschätzte Partner und bei Neuentdeckungen.

Weiterlesen

Hotel Cort – exklusiv wohnen im Herzen von Palma

Mallorca ist und bleibt des Deutschen liebstes Urlaubsziel.  Palma –Stadt steht dabei ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Auch wer schon öfters dort war, entdeckt doch immer wieder Neues: hübsche Boutiquen, trendige Cafés und neue Galerien. Oder hervorragende Restaurants, neue Bars, und schicke Design-Hotels, wie das 4-Sterne-Superior-Hotel Cort, gleich  an der Plaça de Cort, dem Lifestyle-Hotspot von Palma gelegen, das gleich mehrere Vorzüge in sich vereinigt.

Weiterlesen

Tenuta Castelbuono – Kunst und Sagrantino

Das umbrische Weingut Tenuta Castelbuono ist der Produktion eines  mächtigen und faszinierenden Weines gewidmet: dem Montefalco Sagrantino.
Die Weine aus Montefalco DOC sind authentische, sorten- und gebietstypische Weine, die seit Jahrhunderten in der Region angebaut werden. Dabei wird der Montefalco Sagrantino DOCG ausschließlich aus den autochthonen Sagrantino-Reben gekeltert.

Weiterlesen

Lützkendorf – Wein aus der Toskana des Nordens

Dass die Saale-Unstrut-Region häufig als „Toskana des Nordens“ bezeichnet wird, liegt an den vielen Parallelen, die man auf Schritt und Tritt vorfindet: Da sind die unberührten Flusswiesen und malerischen Hügellandschaften. Da ist die jahrhundertealte Weinbautradition. Dazu eine mehr als 1.000 Jahre zurückreichende Kulturgeschichte, deren Zeugnisse allgegenwärtig sind. Da ist das milde, trockene und warme Mikroklima. Da ist der herrliche Wein!

Weiterlesen

Alle Inhalte Unterliegen dem Copyright und spiegeln lediglich die Meinung der Autorin wieder. Adelheid Wanninger, 2018