Zell am See-Kaprun – Zwischen Gletscher, Bergen und Seen

"Folge mir auf facebook"

Zell am See-Kaprun – Zwischen Gletscher, Bergen und Seen

Drei Berge, Funslopes für Groß und Klein, faszinierende Snowparks und Freeride-Routen und dazu 100 Prozent Schneesicherheit: das ist Zell am See-Kaprun!
Nicht umsonst zählt das Skigebiet zu den attraktivsten Wintersportregionen Österreichs. Die extra lange Saison von Oktober bis Mai ist ein extra Bonus.
Für Skifahrer, Snowboarder und Freerider gibt es in den Skigebieten Kitzsteinhorn Kaprun, Maiskogel Kaprun und Schmittenhöhe in Zell am See zudem attraktive Neuigkeiten!


Viel Neues im Winter 2019/20

Gleich zwei neue Seilbahn-Anlagen sorgen künftig für noch mehr Komfort.
Die „3K K-onnection“, Salzburgs erste Dreiseilumlaufbahn bringt Wintersportler nun direkt vom Ortszentrum Kaprun über den Maiskogel auf das Kitzsteinhorn. So wird der Ort Kaprun sowohl mit dem Kitzsteinhorn als auch dem Familienberg verbunden. Bei der Fahrt werden sagenhafte 12 Kilometer und 2.261 Höhenmeter überwunden. Bisher musste man mit dem Skibus oder dem eigenen Auto rund 7 Kilometer ins Hintertal fahren um auf das Kitzsteinhorn zu kommen.

Sensationelle 81,5 Millionen Euro wurden in das Gesamtprojekt investiert. “Dabei haben wir uns bewusst dafür entschieden das 78 Pistenkilometer große Gebiet um keinen einzigen Kilometer zu erweitern”, erklärt Norbert Karlsböck, Vorstand der Gletscherbahnen Kaprun, den wir im Gipfel Restaurant auf 3029 Höhenmetern treffen. “Wir erwarten uns eine Einsparung von rund einer Million gefahrener Auto-Kilometer pro Saison und bieten unseren Gästen nun den komfortablen Einstieg direkt ab dem Ort.” Die Gletscherbahnen werden übrigens mit 100% Ökostrom betrieben.

 

Neue Verbindung zur Schmitten

Nach dem Motto „Über den Tälerrand“ ermöglicht nun die neue Seilbahn „zellamseeXpress“ erstmals den Einstieg vom Glemmtal aus in das beliebte Panorama- und Familienskigebiet Schmittenhöhe. “Ein enormer Zugewinn”, wie Dr. Erich Egger, Vorstand der Schmittenhöhebahn AG zu berichten weiß.

Auch hier zeigt man sich Umwelt bewußt und hat daher zwei brandneue Elektro-Pistenraupen im Einsatz!

Mit der neuen „Ski Alpin Card“ werden die drei Skiregionen Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, die Schmittenhöhe in Zell am See sowie das Kitzsteinhorn Kaprun in einem Skipass vereint. 408 Pistenkilometer sorgen nun für noch mehr Spaß auf der Piste!

Wer als erster seine Skischwünge über die Piste ziehen will und dabei einen einzigartigen Sonnenaufgang bei klarer Morgenluft erleben möchte, bucht Ski’n’Brunch. Ein ganz besonderes Erlebnis, das es vorerst zwei mal in der Woche geben wird. Besonders genussvoll ist das Erlebnis in der neuen Areit Lounge am herrlichen Kaminfeuer. Aber auch Einkehrschwünge in der Eder Hütte oder im Gipfel Restaurant am Gletscher zeigen, dass man hier selbst in großen Höhen auf regionale Produkte achtet. Im Tal speist man rund um den Zeller See ausgezeichnet. Zahlreiche gastronomiche Betriebe, wie etwa das Restaurant Erlhof in Thumersbach sind Teil des ‘Genussweges für Feinspitze’ und der ‘Via Culinaria’. In Zell am See lässt man sich kulinarisch in Flo’s Restaurant verwöhnen, wo Florian Zillner innovative alpine Menüs kreiert.

 

Relaxen und genießen im Tauern SPA

Nach dem Skifahren bietet sich das Tauern SPA zum genüsslichen Erholen in der Therme mit Gletscherblick an. Wer bleiben will: Auch das Thermenhotel in Zell am See-Kaprun präsentiert sich seit Anfang Dezember mit neuen Angeboten für seine Gäste. Ein Erweiterungsbau mit hochwertig ausgestatteten Zimmern in natürlichen Materialien gestaltet, sorgt für einen besonderen Wohlfühlcharakter.
Dazu gibt es zum bereits bestehenden Panorama-Pool für Erwachsene im Bestandsbau nun einen neuen Glas-Panoramapool, einen Eisnebelgang und eine Gletscherblick Sauna. Der neue Teil ist Familien mit Kindern gewidmet, die hier Zutritt haben. So findet jeder seine Thermen- Lieblingsecke!

Informationen zur Region über

www.zellamseekaprun.com

 

Tipp:

Wer in der Adventszeit nach Zell am See-Kaprun kommt, der sollte unbedingt die äußerst stimmungsvollen Weihnachtsmärkte besuchen!

Zell am See

Bei einem musikalischen Rundgang durch den liebevoll inszenierten Sternenadvent kommt garantiert Weihnachtsstimmung auf. Auf dem Zeller See glitzert es von zahlreichen, funkelnden Sternen. Wenn dann zum besinnlichen Spaziergang, der von stimmungsvoller Musik begleitet wird, Weihnachtslieder erklingen und Gedichte vorgetragen werden, wird es einem warm ums Herz und die Augen von Groß und Klein leuchten gleichermaßen!

Kaprun

Auch auf der Burg Kaprun gibt es einen stimmungsvollen Burgadvent an einem der Advents-Wochenenden. Mehr als 40 Aussteller sorgen dort in den altehrwürdigen Mauern mit einem vielfältigen Sortiment für vorweihnachtliches Ambiente. Herrlich sich die Hände an einer der Feuerstellen zu wärmen, einen Punsch zu genießen oder der Live-Band beim Konzert zuzuhören. Eine wunderschöne Idee an einem sehr besonderen Ort!

 

Sportausrüstung und Skiverleih:

Bründl Sports zählt zu den führenden und innovativsten Sport- und Rent-Händlern im Alpenraum. Kaprun ist nicht nur die Geburtsstätte von Bründl Sports, sondern auch der Ort mit den meisten Filialen – gleich sieben Stück! Persönliche Beratung, fachliches Know-How und stets die neuesten Modellen sorgen bei den Kunden für Magic Moments.

 

Die Gipfel Welt 3000

…muss man unbedingt besuchen – mit Panorama Plattform und Ausblick über den Nationalpark Hohe Tauern bis hin zum Großglockner!

Dies könnte Sie auch interessieren

Alle Inhalte Unterliegen dem Copyright und spiegeln lediglich die Meinung der Autorin wieder. Adelheid Wanninger, 2018