Geheimtipp am Gardasee

"Folge mir auf facebook"

Geheimtipp am Gardasee

Die bekannten Orte Garda, Bardolino, Malcesine und viele weitere der malerischen Urlaubsorte am südlichen Teil des Lago di Garda, liegen im venetischen Teil der Gardaseeregion und zählen somit zu den beliebtesten Reisezielen der deutschen Urlauber. Genau hier, nur wenige Schritte vom See entfernt, im historischen Zentrum von Garda, liegt das Hotel Regina Adelaide. Ein absoluter Geheimtipp, der gekrönt wird durch das dazugehörige Gourmetrestaurant Regio Patio und die kleine Patisserie I Dolci della Regina.

Hotel Regina Adelaide

 

Das historische Liberty-Gebäude mit neuerem Anbauteil und zauberhaft angelegtem großzügigen Garten ist bereits seit drei Generationen in Besitz der Familie Tedeschi und besticht durch viel persönliches Engagement und Authentizität.

59 elegant eingerichtete Zimmer, jedes davon individuell gestaltet, warten auf auf die Gäste, die mit reichhaltigem Frühstück, hausgemachten Süßspeisen aus eigener Patisserie und regionaler, saisonal abgestimmter Gastronomie aufwartet. Dazu bietet das Haus eine ganzjährig geöffnete Beautyabteilung, in der gezielt auf die persönlichen Bedürfnisse des Einzelnen eingegangen wird.

Derzeit wird der Wellnessbereich mit Indoor-Swimmingpool vollständig erneuert, aber jetzt, im Sommer, trifft man sich sowieso lieber am großen Pool im neu gestalteten Garten.

Eine üppige Fülle an Hortensien, Palmen und heimischen Pflanzen machen ihn zu einer wahren Oase der Erholung. Mittags lädt die Pool Bar zu Erfrischungen oder einem Light Lunch ein, während abends zwei unterschiedliche Restaurants auf die Gäste Warten. Das Ristorante Adelaide, das ausschließlich Hausgästen vorbehalten ist, überzeugt mit traditioneller, italienischer Küche.

 

Gourmet Restaurant Regio Patio

 

Im Ristorante Regio Patio erwartet den Gast zeitgenössische Gourmet- Küche unter dem Zepter von Executive Chef Andrea Costantini, der hier seit 2010 verantwortlich zeichnet.

Er zaubert hier Gaumenfreuden, die sich durch klaren Geschmack, vortreffliche Produkte von höchster Qualität, viel handwerkliches Können und das Wissen um die richtigen Garmethoden auszeichnen. Das Ergebnis ist eine Küche von großer Eleganz, geprägt durch langjährige Traditionen in Kombination von innovativer Interpretation.

Wir haben den sympathischen Chef im Regio Patio besucht und ein wundervolles Menü mit Weinbegleitung aus dem wohlsortierten Keller probieren dürfen. Den Weinkeller selbst pflegt übrigens Hoteldirektor Stefano Barbieri höchstpersönlich – eine Leidenschaft, die er sich nicht nehmen lässt.

 

Die Aromen- Vielfalt des Sees

 

Zum Auftakt unseres Dinners schickt Andrea Costantini Oliven in feinem Gardaseeöl, begleitet von einem Glas “Leonardo 16”  Metodo Classico  Dosaggio Zero von  Cascina Maddalena als Aperitif. Er harmoniert auch grandios zur  – mit einem Schmunzeln  von Maitre Laura Braggion servierten – „Gardasee-Auster“. Natürlich gibt es keine echten Austern im See, aber Costantini serviert Weißfisch (Coregone/ Lavarello) in Zitrone und Öl so perfekt in einer Muschel angerichtet und auf Eis serviert, dass man es fast glauben könnte.

Verzehrt ganz im Stil einer Auster wird der Gaumen ganz erfüllt von den Aromen des Sees.

Es folgen hausgemachte Ravioli mit geräuchertem Weißfisch gefüllt und einer feinen Hibiskus-Sauce, dazu ein Bianco Veronese IGT “Le Rive” 2016, Suavia, der auch das feine, folgende Safran Risotto mit dem typischen Monte Veronese Käse vorzüglich begleitet.

Als Hauptgang begeistert Chefkoch Costantini mit einer sous vide gegarten Babylamm-Schulter in Milch und Honig. Acht Stunden bei 60° C gegart und vor dem Anrichten leicht abgeflammt, zerschmilzt es beinahe am Gaumen. Sehr interessant dazu der Bardolino SP DOC 2013, Albino Piona, den man beinahe mit Anklängen an einen Pinot Nero daherkommt und großartig zum Gericht harmoniert.

Den Übergang zum Dessert bildet, um den Mund zu klären, ein „almost sweet“, ein eleganter Moment der „Fast Süße“. Lettuce mit Honig, Pollen und etwas weißer Schokolade wird getoppt von feinstem Gardasee-Öl und gereicht mit einem Shot aus Honiglikör, aufgegossen mit Tonic water.

Jetzt ist der Mund bereit für das Haselnuss-Aprikosen-Dessert zum krönenden Abschluss, das seine Vollendung an der stilvollen American Bar bei einem Digestiv finden kann. Vielleicht aber auch mit einem Besuch im Hoch-Heiligsten, dem Weinkeller, der unzählige Positionen an besten Tropfen, vorwiegend aus der Gardasee-Region bewahrt.

Eine Weindegustation oder Führung mit Stefano Barbieri sollte man sich keinesfalls entgehen lassen!

 

Das Menü nochmals im Überblick:

 

· Amous bouche –  “Leonardo 16”  Metodo Classico  Dosaggio Zero, Cascina Maddalena  (Trebbiano)  

· Gardalake “oyster” –  “Leonardo 16”  Metodo Classico  Dosaggio Zero, Cascina Maddalena  (Trebbiano)  

· Milk ravioli, smoked whitefish, and hibiscus –  Bianco Veronese IGT “Le Rive” 2016, Suavia (Garganega)  

· Lessinia saffron risotto, apple and Monte Veronese cheese –  Bianco Veronese IGT “Le Rive” 2016, Suavia (Garganega)  

· Yoghurt and honey baby lamb shoulder, chard and pecorino cheese  – Bardolino SP DOC 2013, Albino Piona (Corvina, Rondinella)     

· Lettuce, honey, pollen, white chocolate and Garda olive oil –  Shot of Nonino honey distillate and tonic water

· Hazelnut, glazed apricot with moscovado sugar, sherry and liquorice

 

Chapeau: Ein grandioser Abend, an dem die ganze Aromen-Vielfalt des Sees zu erleben war!

 

I Dolci della Regina

 

Unbedingt erwähnen müssen wir hier noch die hauseigene kleine Pasticceria, aus der auch das Gebäck für das Frühstück stammt und die ein Erlebnis für sich ist. Es ist eine Manufaktur, eine Boutique, die ihresgleichen sucht.

Was hier entsteht, sind nicht nur kleine Kuchen und Gebäck – es sind handwerklich liebevoll produzierte, perfekte Kunstwerke, authentisch und mit Leidenschaft gemacht. Auch für den Panettone ist die Patisserie I Dolci della Regina berühmt, der sich hier, nach dem Namen von Königin Adelaides Mann, „Pan’Ottone“ nennt. Die kleinen Törtchen und Biscotti sind viel begehrte Meisterwerke von Chef Pâtissier Giancarlo Moranduzzo, fast zu schön zum Aufessen. Aber sie machen einfach glücklich – und morgen gibt es wieder neue!

 

 

 

Hotel Regina Adelaide

www.regina-adelaide.it

hotel@regina-adelaide.it

Via S. Francesco d’Assisi 23

37016 Garda (Verona), Italy

tel. +39 045 7255977

+39 347 1739872

 

Gourmet Restaurant Regio Patio 

www.regiopatio.it

info@regiopatio.it

Via S. Francesco d’Assisi 23

37016 Garda (Verona), Italy

tel. +39 045 7255977

 

I Dolci della Regina

www.dolcidellaregina.it

info@dolcidellaregina.it

Via XX Settembre, 22

37016 Garda (Verona), Italy

tel. +39 045 725 6249

 

Dies könnte Sie auch interessieren

Alle Inhalte Unterliegen dem Copyright und spiegeln lediglich die Meinung der Autorin wieder. Adelheid Wanninger, 2018