Nassfeld in Kärnten – abwechslungsreich wie nie zuvor

"Folge mir auf facebook"

Nassfeld in Kärnten – abwechslungsreich wie nie zuvor

 

 

Das Nassfeld punktet immer schon mit seiner Schneesicherheit, denn Kärntens „Schneeloch“ profitiert von seinem Mikroklima, welches die Skidestination dank häufiger Adriatiefs von Anfang Dezember bis Ende April in weiße Pracht hüllt. Und dennoch verzeichnet man hier weitaus mehr Sonnenstunden als in den anderen Ski-Regionen nördlich der Alpen. Schließlich ist man ja Italien schon ganz nahe und grenzübergreifenden Skilauf gibt es obendrein. Eine glückliche Situation und beste Voraussetzung für ungetrübten Winterspass, der sich hier überraschend anders zeigt, als in den meisten anderen Regionen: irgendwie strahlender,
sonniger, charmanter, unbeschwerter und einfach sympathischer.

Die größte Sonnenterrasse der Alpen

Von den vielen Stammgästen besonders geschätzt, werden neben dem beeindruckenden Bergpanorama vor allem die Weitläufigkeit des Skigebietes, das es mit seinen 110 Pistenkilometern zu den TOP-10 Skigebieten Österreichs zählen lässt. Ein bisschen spürt man hier bereits die südliche Gelassenheit und auch die unschlagbare Alpe Adria Kulinarik bietet einen besonderen Reiz. Mittags eine deftige Gailtaler Brettljause auf der Garnitzenalm genießen, abends fangfrischen Branzino in einem der italienischen Ristoranti speisen.
Livio vom Ristorante ‚Wulfenia da Livio‘ fährt zum Fischeinkauf  eigens nach Udine ins Friaul und lässt es sich nicht nehmen, die herrliche Goldbrasse persönlich am Tisch zu filetieren.

Genießen ist erlaubt, kann man sich doch bei den zahlreichen Sportaktivitäten die Kalorien auch gleich wieder abarbeiten!
Skifahren oder Snowboarden lernen oder einfach nur geführt die Pisten rund um Madritsche und Gartnerkofel erkunden? Kein Problem: gleich drei professionelle Skischulen zeigen wie es richtig geht, guiden durchs Skigebiet oder kümmern sich gerne liebevoll um die Skizwerge. Wir waren mit der Skischule Sonnleitn von Alex Huber und seinen sympathischen Skiguides sehr zufrieden. Im Winter bietet er zudem Heliskiing an und im Sommer jede Menge an Outdoor-Aktivitäten.

 

Fun, fun, fun

Und weil bei Jugendlichen der Fun Faktor ganz oben im Kurs steht: Snowpark, Funslope, Freeride Areas, Speed- und Skimovie-Rennstrecken – nichts, was es am Nassfeld nicht gäbe! Carving, Skifox, Airboard, Snowbike und Snowskate unter fachkundiger Anleitung ausprobieren macht Spaß und so gelingen die ersten Gleitversuche viel schneller.

30 moderne Bergbahnen und Lifte erschließen das Gebiet, darunter die neue 6er- Sesselbahn mit Sitzheizung und in nur 17 Minuten  bringt der Millennium Express Skigäste vom Tal bis hinauf zum Gipfel.
Gemächlicher erschließt sich das einzigartige Bergpanorama bei Skitouren, Schneeschuh- oder Winterwanderungen. Eine besonders schöne Idee sind inszenierte Logenplätze, deren Loungemöbel zum Genuss des Bergpanoramas in zwei „Nassfeld-Kinos“ einladen. Um den grandiosen Blick etwa zu den Hohen Tauern mit dem Großglockner im Norden, die Karnischen Alpen und den Dolomiten mit den drei Zinnen im Westen und den Julischen Alpen im Süden mit daheimgebliebenen Freunden zu teilen, offerieren diese Chillstationen kostenlose WLAN-Anbindung.

So wundert es nicht, dass die Region auch bei den beiden Skimovie-Rennstrecken „Zweikofelbahn“ und „Watschiger Alm“ sowie bei der Speed-Strecke „Trogkofelbahn“ einen tollen Service bietet. Vom Start bis ins Ziel wird die rasante Abfahrt via Video festgehalten und lässt sich später auf www.nassfeld.at downloaden und dann per Facebook an Freunde verschicken.
Bei der Speed Photo Strecke, einer Schussfahrt mit Geschwindigkeitsmessung, erhält man natürlich ein persönliches Zielfoto zur Erinnerung. Ein echtes Erlebnis für Groß und Klein ist die Funslope bei der „Madritschenbahn“, die mit ihren Wellen, Sprüngen, Steilkurven, Tunnel und Schnecke  Spaß pur garantiert.

Aber auch Langläufer kommen auf ihre Kosten: 80 Kilometer Loipen im Gailtal und zwei absolut schneesichere Höhenloipen erlauben sogar „Ausflüge“ auf italienisches Gebiet. Geräumte Winterwanderwege laden zur Erkundung der reizvollen Landschaft ein oder man erobert sie abseits der Wege mit  Schneeschuhen. Zum Eislaufen, Eisstockschießen und Hockeyspielen lädt der Pressegger See bei Hermagor. Rodelspaß für Groß und Klein bieten fünf Naturrodelbahnen, von denen drei abends beleuchtet sind.

 

Relax und Genuss

Wohlige Entspannung nach dem Wintersport tut gut! Erstklassige Wellnessangebote bieten zahlreiche Hotels für ihre Gäste. Umfangreiche Relax-Programme  und Verwöhn-Behandlungen bietet beispielsweise das, gleich neben der Talstation des Millennium-Express gelegene Hotel Falkensteiner Carinzia. Das moderne Acquapura SPA verfügt neben Innen- und Außenpool über verschiedenste Becken mit Massagedüsen, eine finnische Sauna, Dampfbad und Bio-Sauna. In der Infrarotkabine oder der Relax-Oase mit offenem Kamin erholt man sich von den sportlichen Aktivitäten.

Gleich 50 Meter weiter lädt die rustikale Bärenhütte zu regionaltypischen Schmankerln und an manchen Tagen zum Ripperlessen. Ein hausgemachter Schnaps darf da nicht fehlen! Wobei wir wieder bei der besonders ausgezeichneten Kulinarik der Region wären.
Werner erzählt, er sei im Sommer der Koch auf der hochgelegenen Rudnigalm. Da wird der echte Gailtaler Käse, die Butter und der Joghurt noch selbst gemacht. Die Menschen nähmen sich dann auch mehr Zeit zum Sitzen, Plaudern und Genießen. Für mich steht schnell fest: Ich muss im Sommer wiederkommen – am besten Umwelt freundlich mit Geldhauser – dem Münchner Busunternehmen, das dann Wander-, Rad- und Genussreisen in die Region anbieten wird!

Alle Bilder und Text: Adelheid Wanninger

 

 

Infos zur Region

Nassfeld – Pressegger See | Lesachtal | Weissensee
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor, Österreich
+43 / 4282 / 31 31 – 0
info@nlw.at

http://www.nlw.at

 

Skischule Sonnleitn

www.heliski-alpeadria.com

 

Infos und Events:

Der Winterausklang wird in puncto Veranstaltungen besonders spannend:

Die vielseitigen Events in der Zeit des „Sonnenskilaufs“ überraschen mit Kreativität und
Außergewöhnlichkeit. Von der Weinparty im Schnee bis zum Metal-Festival.

sonne.nassfeld.at

 

Kulinarischer Sonnenskilauf: 18. – 25. März

Wenn Bauern und Lebensmittelhandwerker aus allen Ecken der Region auf die Piste
kommen, wird’s nicht nur urig, sondern vor allem köstlich! Bei „Genussland Kärnten zu
Gast am Nassfeld“ vom 18. – 25. März kochen sechs Hüttenwirte gemeinsam mit regionalen
Produzenten auf und machen eines klar: Was hier auf die Teller kommt sind echte, ehrliche
und hochwertige Lebensmittel aus der Region.

http://www.nassfeld.at/genuss

 

Sound of Wine: 24. März

Zum zweiten Mal wird das Nassfeld zum place-to-be für alle Weinliebhaber. Am 24. März
wird durch die Weinmesse „Sound of Wine“ mit 10 österreichischen WinzerInnen, Alpen-
Adria Kulinarik und feinster elektronischer Musik für chillige Atmosphäre gesorgt.

 

Full Metal Mountain: 02. – 08. April

Der Festivalauftakt des Jahres wird am Nassfeld bereits Ende März gefeiert: Gleich nach
Ostern – vom 2. bis 8. April 2018 – gibt’s zum dritten Mal den härtesten Après-Ski Europas
in den Karnischen Alpen. Eine Woche lang gehört das Skigebiet über 2.000 Metalheads aus
der ganzen Welt. Mit namhaften intern. Bands und natürlich Wintersport in all seinen
Facetten.

www.full-metal-mountain.com

 

Ostereiersuche und „Ski & Golf Trophy“ im April

Bei der Osternestsuche für Kids auf Skiern werden die kleinen Pistenflitzer vom 26. bis
30. März vom Osterhasen persönlich überrascht. Die Suche lohnt sich, denn es gibt
Verstecke zu finden, die mit leckeren Nestern gefüllt sind. Den Winter perfekt
verabschieden und die Sommersaison willkommen heißen können Sportfans bei der
„Nassfeld Ski & Golf Trophy“ am 08. April. Morgens ein Skirennen mit zwei Durchgängen erleben und nachmittags ein 9-Loch-Golfturnier bestreiten – eine Challenge der
besonderen Art

www.nassfeld.at/events

Geldhauser – Die Münchner Busreisen

Die Firma Geldhauser aus München zählt zu den Marktführern, wenn es um hochwertige Busreisen geht. Ob Aktivreisen, Ausstellungs- u. Kunstreisen, Messereisen, Wellness- und Genussreisen, Wanderreisen, Radreisen, Gartenreisen, Rund- und Studienreisen, Reisen zu Opern u. Festspielen, Kurzreisen (auch klassischen Tagesfahrten) bis hin zu Premiumreisen in 5*****Bussen  mit Comfort-Garantie, arbeitet das Unternehmen mit höchsten Qualitätsstandards und zu größter Kundenzufriedenheit.

In den schönsten Destinationen weltweit die besten Hotels unterschiedlichster Kategorien anbieten zu können – als reine Busreise, Flugreise oder Schiffsreise – dabei den Gästen geschulte Reiseleiter mit auf den Weg geben zu können, die wirkliche Insider sind, Restaurants kennen, die echte Geheimtipps sind und einfach mehr als nur Begleiter – das ist die Stärke von Geldhauser! Service, wie die Taxiabholung von zuhause bis zur Einstiegs-Stelle ist eine weitere Stärke des Münchener Unternehmens.
Geldhauser bietet mehr als Bussitzplätze: Geldhauser bietet vor allem eins: echte Emotionen.

www.geldhauser.de

 

In Nassfeld gibt es allein zwei verschiedene Falkensteiner Hotels:

Das Hotel Carinzia und das Hotel Sonnalpe für Familien

www.falkensteiner.com

 

Dies könnte Sie auch interessieren

Alle Inhalte Unterliegen dem Copyright und spiegeln lediglich die Meinung der Autorin wieder. Adelheid Wanninger, 2018