RumChata – jetzt auch in Deutschland

"Folge mir auf facebook"

RumChata – jetzt auch in Deutschland

RumChata nennt sich ein Rum-Cremelikör, der erst 2009 in den USA gelaunched wurde. Die weiße Flasche mit der goldenen Kappe steht nach so kurzer Zeit bereits weltweit auf Platz sieben der meistgekauften Liköre.
Jetzt ist RumChata auch endlich in Deutschland erhältlich!

Gestern Abend wurde der Cremelikör nun in München in der Bar Garçon der Fachpresse vorgestellt.

Mit viel Enthusiasmus erzählte dabei Importeur Stefan Fabinger, Geschäftsführer von Sélection Prestige, wie schwierig es war, RumChata nach Deutschland zu bekommen. Seine „Hartnäckigkeit“ hat sich letztlich gelohnt:

RumChata ist es schnell gelungen, das doch eher in Vergessenheit geratene Segment der Cremeliköre aus den hinteren Reihen der Bars zurück an vorderste Stelle zu holen. Dabei sieht sich RumChata nicht als klassischer Cremelikör – eher als ein „Gamechanger“, der in einer eigenen Liga spielt.

Die gekonnt abgestimmte Rezeptur aus fünffach destilliertem karibischem Rum, feinster Sahne aus Wisconsin und natürlichen, von Hand verlesenen Gewürzen aus der ganzen Welt – wie beispielsweise Vanille und  Zimt – ergeben einen geschmacklich in sich völlig runder Drink, der pur, auf Eis oder in einer Vielzahl von Shots, in Longdrinks, Cocktails, Martinis, Desserts und Kaffeespezialitäten genossen werden kann.

Ein wahrer Allrounder also und völlig saisonunabhängig einsetzbar!

RumChata ist schmeichelnd, cremig, ohne wirklich süß zu sein, lange nachhallend, vollmundig, aber nicht laut, gefällig und dabei wunderbar eigenwillig-einzigartig. Unverkennbar im Geschmack, einfach unglaublich lecker und vor allem: völlig neu!

Ganz großartig, dass RumChata zu herzhaften Speisen wie zu Desserts oder Früchten gleichermaßen passt.

Die Aromen von Sahne, Vanille und Zimt bereiten schon in der Nase ein Genusserlebnis. Besonders angenehm dabei:  RumChata wird unter Verzicht auf jegliche Farb- und Konservierungsstoffe hergestellt!

Wie vielseitig man den Cremelikör einsetzen kann, findet man auf www.rumchata.com

Hier schon einmal einige Ideen:

RumChata auf Eis, gemixt, geschüttelt oder gerührt…

On the rocks

Zutaten: einen gemütlichen Sessel, die besten Freunde
und Eiswürfel.
RumChata in einen Tumbler mit viel Eis geben, zurücklehnen
und einen tollen Abend genießen.

RumChata Chai Tee

Zutaten: 1 Teil RumChata, 3 Teile starker Chai Tee
Den Chai Tee entweder heiß oder abgekühlt verwenden. In
der warmen Variante wird der Tee frisch aufgebrüht und
RumChata direkt hinzugegeben. Für die kalte Variante lässt
man den Tee abkühlen und schüttelt ihn danach auf Eis
zusammen mit RumChata gut durch, bis die Kombination
schön schaumig ist. In einen Tumber abseihen, und fertig
ist die perfekte Teatime!

Feuriger Cappuccino Martini

Zutaten: 2 Parts RumChata, 1 Part Jack Daniel’s Tennessee
Fire, 2 Parts Espresso (kalt)
Alles in einen mit Eis gefüllten Shaker geben und gut
durchschütteln, anschließend in ein Martini-Glas abseihen
und es sich gut gehen lassen.

Iced Coffee

Zutaten: 1 Part RumChata, 3 Parts Kaffee (kalt)
Abgekühlten Kaffee in ein mit Eis gefülltes Glas geben,
RumChata hinzugeben – ein völlig neues Kaffee-Erlebnis!

RumChata Berries

Zutaten: 1 Teil Sahne, 1 Teil RumChata, Lieblings-Beeren
RumChata und Sahne schlagen, bis sich eine schöne cremige
Konsistenz ergeben hat, dann das Lieblingsobst in
einer Schale anrichten und den RumChata-Mix darüber
geben. Fertig ist das beste Dessert aller Zeiten!

Lemon Meringue Pie

Zutaten: 3 cl RumChata, ein Schuss Limoncello, ein Schuss
Whipped Vodka
Auf Eis shaken und in ein Glas abseihen. Mit Keksbröseln
bestäuben. Fertig ist der flüssige Zitronenkuchen!

Raspberry Sorbet

Zutaten: 3 cl RumChata, 3 cl Chambord, 4,5 cl Soda Water
RumChata mit Chambord auf Eis im Shaker mixen, in
ein Glas abseihen und mit Soda Water aufgießen. Nach
Belieben mit Himbeeren garnieren und den prickelnd
fruchtigen Drink sofort genießen.

„Mein“ Dessert

Ich probierte Rum Chata zuhause mit Freunden so:
Für ein Quark-Heidelberdessert einen Teil Quark-Sahnecreme (leicht gesüßt, mit Limette verfeinert) in ein Desserglas füllen.
Unter die zweite Hälfte der Creme pürierte Blaubeeren und kleine Bisquitstückchen unterziehen.
Schichtweise in das Glas füllen, Heidelbeeren als Garnitur und darauf einen Schuss RumChata.

Allgemeines Unteil: verführerisch gut!

www.rumchata.de

Übrigens: Die Bar Garcon ist absolut empfehlenswert. Nicht zu groß, sehr schick, ausgewählte Spirituosen, tolle Drinks, freundliches Personal, netter Inhaber, zentrale Lage in München Nähe Viktualienmarkt. Gerade recht also, für einen entspannten Abend!

info@bar-garcon.de

Dies könnte Sie auch interessieren

Alle Inhalte Unterliegen dem Copyright und spiegeln lediglich die Meinung der Autorin wieder. Adelheid Wanninger, 2018