Helene Fischer in Ischgl

"Folge mir auf facebook"

Helene Fischer in Ischgl

Ischgl  – ein Ort der Superlativen! Immer gut für neue Überraschungen und Sensationen. Diesmal feierte der Hotspot der Mountains sein spektakuläres Saisonfinale mit Helene Fischer!


Bei strahlendem Sonnenschein beendete Helene Fischer am 30. April 2018 mit dem Top of the Mountain Closing Concert in Ischgl auf 2.320 Metern Seehöhe die schneereiche Skisaison. Wieder einmal stellte Ischgl dabei einen Konzert-Rekord auf: 26.000 Wintersportler erlebten den Superstar mit ihrer Band vor spektakulärer Bergkulisse im Skigebiet.

Ein komplett ausgebuchtes Tal, herrlicher Sonnenschein, optimale Pistenbedingungen und eine bestens gelaunte Helene Fischer – beim Ischgl-Saisonfinale am 30. April blieben bei den 26.000 anwesenden Fans und Wintersportlern mit Konzertbeginn keine Wünsche offen. Um 7 Uhr morgens sicherten sich bereits die ersten Fans auf dem Konzertgelände ihre Plätze in den vordersten Reihen. Um 13 Uhr war es dann soweit: Auf 2.320 Metern Höhe sorgte die aktuell erfolgreichste Sängerin Europas beim Top of the Mountain Closing Concert auf der legendären Idalp-Bühne mit Stimmgewalt und einem sensationellen, zweistündigen Open-Air Auftritt für ausgelassene Stimmung.

Helene Fischer, die sich über ihr textsicheres Publikum freute, und ihre neunköpfige Band performten ihre erfolgreichsten Songs wie „Herzbeben“, „Nur mit dir“, „Ich will immer wieder … dieses Fieber spür’n“, „Achterbahn“ und natürlich auch ihren Megahit „Atemlos durch die Nacht“.

Gegen Ende des Konzerts überraschte die leidenschaftliche Skifahrerin ihre Gastgeber mit dem Song „Heast as net“ von Hubert von Goisern – eine Hommage an das Gastgeberland Österreich . „Wir haben schon viele Bühnen bespielt, aber heute das war Gänsehaut pur! Ich konnte mich gar nicht sattsehen an diesem wunderschönen Panorama. Es war Wahnsinn“, zeigte sich Helene Fischer euphorisch.

Wegen des großen Besucherandrangs musste übrigens zum zweiten Mal in der Geschichte der Top of the Mountain Closing Konzerte das Veranstaltungsgelände auf der Idalp erweitert werden. Das hatte bisher nur Robbie Williams beim Saisonfinale 2014 geschafft. Da bereits im Vorfeld Maßnahmen getroffen wurden, die Skifahrer großräumig umzuleiten, wurde der Skibetrieb während des Konzerts nicht beeinträchtigt. Die Ischgler Veranstalter freuten sich zum Saisonfinale nicht nur über 26.000 Wintersportler im Skigebiet, sondern auch über ein komplett ausgebuchtes Tal. „Mit diesem spektakulären Finale blicken wir auf eine erfolgreiche und schneereiche Wintersaison zurück. Wir sind stolz, dass wir unsere Gäste vom ersten bis zum letzten Tag mit besten Skibedingungen begeistern konnten und freuen uns schon jetzt auf die nächste Wintersaison“, so Andreas Steibl, Geschäftsführer Tourismusverband Paznaun-Ischgl.

Weitere Informationen gibt es unter

www.ischgl.com

 

Alle Fotos:  Maximiliane Wanninger  für lastsecrets.de

Dies könnte Sie auch interessieren

Alle Inhalte Unterliegen dem Copyright und spiegeln lediglich die Meinung der Autorin wieder. Adelheid Wanninger, 2018